• Tierarztpraxis Bettina Gramß

Auch Hunde werden immer älter und leiden dann häufiger unter altersbedingten Beschwerden.

Hunde werden etwa 10-16 Jahre alt, manchmal auch älter.
Die Lebenserwartung hängt von vielen Faktoren ab. Ausgewogene Ernährung, ausreichende Bewegung und ein ausgeglichenes soziales Umfeld.

 

Man kann das Hundeleben in 3 Abschnitte einteilen:

  1. Lebensdrittel Kindheit/Jugend bis 2 Jahre
  2. Lebensdrittel Körperliche Reife 2 bis 7 Jahre
  3. Lebensdrittel Alter ab 8 Jahren

 

Befindet sich Ihr Hund im letzten Lebensdrittel ist ein routinemäßig regelmäßiger jährlicher Check-up empfehlenswert, um altersbedingte Krankheiten so früh wie möglich zu erkennen und zu behandeln.
Dazu gehört eine Blutuntersuchung, Blutdruckmessung, Urinuntersuchung, Kontrolle des Herzens und des Bewegungsapparates.

 

Zu den häufigsten Krankheiten im Alter zählen:

  • Arthrose
  • Herzerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Tumore

 

Wie schütze ich meinen Hund vor Altersbeschwerden?

  • Möglichst tägliche Bewegung, dem Alter und der Leistungsfähigkeit angepasst
  • hochwertiges Futter in angemessener Menge mit ausgewogenem Vitamin- und Mineralstoffgehalt
  • regelmäßiger Check-up
  • Gewichtskontrolle

 

Bei detaillierten Fragen wenden Sie sich persönlich oder telefonisch an uns!

 

Donnerstags geschlossen

Donnerstags ist unsere Praxis wegen interner Fortbildung geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


 

RHD 2 Impftermin

Aktuelles zur RHD 2

 

Die RHD 2 hat sich in den letzten Jahren weiter ausgebreitet, da aber auch die Myxomatose und RHD1 weiterhin sehr gefährlich für die Kaninchen sind, Raten wir zu einer Impfprophylaxe.

Wir können nun RHD1+2 und Myxomatose mit einer guten Verträglichkeit an einem einzigen Termin zusammen impfen. Der Impfschutz gilt für alle 3 Erkrankungen jeweils 1 Jahr.

 

Bitte vereinbaren Sie einfach einen Termin bei uns und schützen Sie somit Ihre Kaninchen.